Alle Artikel in: Förderung

Naama Agassi

iphiGenia trophy design by Naama Agassi

Naama Agassi, an object designer based in Tel Aviv designed and produced the three trophies for iphiGenia Gender Design Award 2018. We are curious about the young talent and her conceptional and beautiful works. Here are our questions: Please give us a brief insight into your vita so far. Naama Agassi: My studio is currently based in Tel Aviv. I received my master’s degree from Design Academy Eindhoven and presented my work in museums and exhibitions around the world (e.g., Milan Design Week, Victoria and Albert Museum in London, Estonian Museum for Applied Art and Design in Tallinn, Design Museum Holon and more). I do mostly object and product design, but I tend to approach the object as a means to communicate a wide range of research subjects and conceptual frameworks. How do you feel about designing the trophies for iphiGenia Gender Design Award 2018? Naama Agassi: I was very excited to be chosen to design iGDN’s iphiGenia Gender Design Award. In my work, I seek to highlight the relationship between design and cultural perceptions …

Open Call: Designer in Residence — HfG-Archiv Ulm

applications via E-Mail deadline: July, 15th July 2018 In autumn 2018 the very first residency will take place dedicated to the theme „Gender Design“. After the residence, an exhibition on Gender Design, scheduled for early 2019, will refer to the residencies‘ results and aims for open up the discussion to the public. What is offered to the selected resident? The scholar will be selected by a jury to receive a residence-scholarship for a three month period by the HfG-Archiv Ulm, containing the following benefits: monthly expense allowance of 1.200 € production and material budget (to be issued) compensation for travel expenses (arrival / departure from/to Ulm), train ticket or (in case of a journey distance more than 6 hours) flight ticket, both 2nd / economy class working space in the archive, where needed: research assistance, technical and logistical support, access to workshops free accommodation in one of the former teacher’s houses at the campus, courtesy of Stiftung Hochschule für Gestaltung HfG Ulm support in public relations and contacts with local partners, opportunities for presentation and …

Gender Design: Designer in Residence — HfG-Archiv Ulm

Bis zum 15. Juli 2018  per Mail Einreichung für Stipendium möglich: Zum ersten Mal wird eine Residence im Herbst 2018 stattfinden und dabei“Gender Design“ zum Thema haben. Folgend auf die Residence findet Anfang 2019 eine Ausstellung statt, die sich diesem Ansatz widmet und unter Einbezug der Residence-Ergebnisse eine Plattform zur Diskussion sein möchte. Was wird mit dem Stipendium geboten? Der per Jury ausgewählten Person werden folgende Leistungen als dreimonatiges Stipendium durch das HfG-Archiv Ulm angeboten: monatliches finanzielles Stipendium i. H. v. 1.200 € Budget für Arbeitsmaterialien (nach Absprache) einmalige Reisekostenerstattung (An- und Abreise von / nach Ulm) entsprechend einer Bahnfahrt 2. Klasse bzw. bei einer Reisezeit von über 6 Stunden die Flugkosten in der niedrigsten Flugklasse (Economy oder vergleichbare Klasse) Arbeitsräume im HfG-Archiv, Zugang zu Werkstätten, Rechercheunterstützung kostenloser Wohnraum in einem der ehemaligen Dozentenhäuser unmittelbar neben der ehemaligen HfG Ulm, freundlicherweise zur Verfügung gestellt durch die Stiftung HfG Ulm Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit und ggf. Kontakt mit lokalen Partnern sowie Präsentations- und Gesprächsmöglichkeiten Einbindung und Präsentation der Residence-Ergebnisse im Rahmen der nachfolgenden Ausstellung zum Thema …

Förderprogramme für Frauen in Wissenschaft und Forschung

gesis / Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS stellt ein PDF mit einer Übersicht von Förderprogrammen für Frauen in der Wissenschaft und Forschung bereit (Stand 2018). Das PDF steht hier zum Download bereit. Aus dem PDF: Nach wie vor sind Frauen in der Wissenschaft unterrepräsentiert. Zahlreiche Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Stiftungen bieten bundes- und länderweit Fördermaßnahmen für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit dem Ziel an, den Anteil von Frauen in Wissenschaft und Forschung zu erhöhen. Diese Publikation möchte zur besseren Sichtbarkeit der Fördermaßnahmen für Frauen in Wissenschaft und Forschung beitragen. Dazu haben wir im CEWS eine Reihe von Fördermaßnahmen speziell für (Nachwuchs)Wissenschaftlerinnen zusammengetragen. Die Zusammenstellung beinhaltet Förderstipendien für Studentinnen und Wissenschaftlerinnen, Preise und Auszeichnungen, Mentoring/Coaching-Programme, Gastprofessuren für Frauen-und Geschlechterforschung, Frauenstudiengänge, Netzwerke, Fördereinrichtungen und –initiativen, Web-/Informationsressourcen zur Frauen-und Gleichstellungsförderung. Die Auflistung soll einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Fördermaßnahmen bieten, wobei sich der Anspruch auf Vollständigkeit nicht erfüllen lässt. Bitte berücksichtigen Sie, dass viele der hier aufgeführten Angebote ausschließlich hochschul- oder Bundesland-intern gelten. Sollten Sie nähere Informationen über eine hier nicht aufgelistete Maßnahme haben, freuen wir …