Alle Artikel in: General

Kooperation und Konkurrenz im Wissenschaftsbetrieb

Buchveröffentlichung: Kooperation und Konkurrenz im Wissenschaftsbetrieb

Anne Schlüter Sigrid Metz-Göckel Lisa Mense Katja Sabisch (Hrsg.) Verlag Barbara Budrich Perspektiven aus der Genderforschung und -politik Die Frauen- und Geschlechterforschung begann als Provokation für die Wissenschaftstradition und ist längst (maßgeblich) an ihrer Erneuerung beteiligt, wie sich an der personellen Zusammen-setzung des wissenschaftlichen Personals zeigt. In den Auseinandersetzungen um egalitäre Ge-schlechterverhältnisse in Wissenschaft und Ge-sellschaft spielen Kooperation und Solidarität un-ter den Frauen/Geschlechterforscherinnen eine große Rolle. Aber auch Konkurrenz und Streit um Positionen und das ‚richtige‘ Verständnis ziehen sich wie rote Fäden durch ihre Entwicklungsge-schichte. Geschichte wird auch durch Personen und ihre Vorstellungen bestimmt, hier den enga-gierten Frauen. Ihnen wird große Aufmerksam-keit gewidmet, ebenso den Akteurinnen und der subjektiven Seite der scheinbar objektiven Bedin-gungen. Das 21. Jahrhundert wird das Jahrhun-dert der Frauen sein. Auch als eBook: 978-3-8474-1598-5 Mit einem Beitrag von Prof. Dr. Uta Brandes. Die Herausgeberinnen Prof. Dr. Anne Schlüter, Professorin für Weiterbildung und Frauenbildung an der Universität Duisburg-Essen (i.R.)Prof. Dr. Sigrid Metz-Göckel, Leiterin des HDZ der TU Dortmund (i.R.)Dr. Lisa Mense, stellvertretende Leiterin der Koordinations- und For-schungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlech-terforschung an …

Milena Mussi video.

Milena Mussi – How are you today? (Video)

We are happy to host Milena Mussis statement on the COVID-19 situation. Thank you Milena, for your very personal insights. It clearly points out the inevitable need to keep on calling out the iphiGenia Gender Design Award. Milena Mussi started her career as marketing and communication manager in the fashion business. Since 1995 she is Managing Director of Iosa Ghini Associates, an internationally known architecture and design company. She works in Bologna and Milan, and lives in Bologna. Milena supports iGDN as RCi member (iphi Research Committee international). The iphiGenia Gender Design Award 2020 #iphi2020 was postponed due to Covid-19. Instead, the international Gender Design Network / iGDN is offering space for video statements and interviews by former iphi winners and renowned design experts / members of the iphi Research Committee international. Sponsored by

Dr. Seba Ali – We are going through massive transitions (Video)

We are very happy to start our series of video statements about gender, design, the present and future situation. The iphiGenia Gender Design Award 2020 #iphi2020 was postponed due to Covid-19. Instead, the international Gender Design Network / iGDN is offering space for video statements and interviews by former iphi winners and renowned design experts / members of the iphi Research Committee international. Dr. Seba Ali, Assistant Professor of Music at the Lebanese American University in Beirut – was the winner of the iphigenia Gender Design Award 2019 / Revolution. She is sharing her thoughts on transitions towards new norms to come, changes to last and on what role Gender and Design are playing in these times. Sponsored by

iphi2020 postponed

As you may have already guessed the board and the activist group in Cologne of the iGDN, after long discussions, decided: this year’s edition of the iphi award must be postponded. At the moment, we are not able to foresee whether it will be possible to hold the award ceremony in the usual way. Furthermore, we think that a digital version would not be an adequate replacement because both the award ceremony and the supporting programme are very much defined by coming together, exchanging thoughts and ideas and sharing a great night. We do, however, continue to collect entries through our website, iphi-award.org, and from our Research Committee international (RCi). The next jury session is also postponed and will take place in spring 2021. The jury will consider all entries from this year and from 2021. We are confident that we will be able to have a great, cheerful and glamorous award ceremony again in the autumn of 2021. We wish you all the very best, and let’s stay in „touch“ (strange word meanwhile).

Universität Hamburg sucht:

Geschäftsleitung des hochschulübergreifenden Zentrums Gender und Diversity – EGr. 13 TV-L – Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropolregion Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaftlichen und außerwis-senschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit. Im Zentrum Gender und Diversity ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer bzw. eines Tarifbeschäftigten als Geschäftsleitung des hochschulübergreifenden Zentrums Gender und Diversity unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet. Ausschreibung

ökoRAUSCH Video mit Ina von Rumohr

iphi im ökoRAUSCH

Wir freuen uns sehr, dass der iphiGenia Gender Design Award beim ökoRAUSCH Festival 2020 im MAKK in der Ausstellung präsentiert wird! Unter dem Titel „Nur Design rettet die Welt“ wird auch unser Beitrag sensationelle 4 Wochen im MAKK zu sehen sein – vom 28. August bis zum 24. September 2020! Dunja Karabaic Kim Huber von ökoRAUSCH haben mit uns ein Video gemacht, in dem iGDN Vorstandsmitglied Ina von Rumohr erläutert, was gendersensibles Design mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Die redaktionelle Beratung vom iGDN lag bei Prof. Katja Becker und Claudia Herling (Vorstand iGDN), beide aktive Mitglieder des iGDN. Mehr Infos bei ökoRAUSCH Die national und international besetzte Ausstellung mit hochwertigen, nachhaltigen Produkten, innovativen Designkonzepten und Positionen aktueller Kunst im Spannungsfeld von Mensch und Natur ist das Herzstück des Festivals und wird die gesamte Zeit über in der Halle des MAKK präsentiert. Das Festivalprogramm wird zu Beginn des Festivals besonders abwechslungsreich, bietet während der vier Wochen viele Führungen und Workshops und schließt mit einem Abschluss voller Highlights. ökoRAUSCH FBökoRAUSCH insta

SYMPOSIUM: TRANS/ FEMINIST HACKING Spaces, Communities, Practices 12.12.19- 13.12.19

Trans/feminist hacking is a hybrid, nomadic and ever-changing practice embodied through diverse communities – people living continents apart are sharing ideas, concepts, positions and attitudes, enriching them with their local spirit and historical knowledge.This symposium gathers reflections, experiences and positions on trans/feminist hackspaces, communities and practices in order to discuss the chances as well as current challenges, detect patterns among groups and to eventually formulate common lines of thought. Within the framework of this gathering, we would like to address questions of how we can articulate these insights, and how we can practice them through art and design, open source development, community building, academia and activism. Michelle Christensen / Stefanie Wuschitz / Florian Conradi Schedule: 12.12.2019 13:00-22:00 13.12.2019 11:00-15:30 Location Einstein Center Digital Future Wilhelmstraße 67 10117 Berlin Registration Please register by the 10.12.2019 to:michelle.christensen(at)tu-berlin.de Programm Cornelia Sollfrank / Yuwei Lin / Mino / Ira Agrivine / Asa Rahmana / Dorothé Smit / goldjian / Deborah Hustic / Natalia Rozalia Avlona / Reni Hofmüller / Jogi Hofmüller / Verena Kuni / Denisa Kera / lizvlx …

Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz: Lehrauftrag Gendering Design

An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz wird folgenderLehrauftrag des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen für das Wintersemester2019/20 ausgeschrieben:Gendering Design, 2 SemesterwochenstundenSchriftliche Bewerbungen sind bis spätestens 23.09.2019 an ufg.bewerbung459@ufg.at oder die Zentrale Verwaltung der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, Hauptplatz 6, 4010 Linz zu richten.

aufmuepfige frauen

Aufmüpfige Frauen gesucht

Ausschreibung des Preises „Die Aufmüpfige Frau 2020“ Nur wer querdenkt, kann die Richtung ändern! Die „Stiftung Aufmüpfige Frauen“ zeichnet Frauen alle zwei Jahre für ihr feministisches gesellschaftspolitisches Engagement aus. Aufmüpfigkeit verlangt Zivilcourage und kann sich provokativ und laut, aber auch leise und nachdenklich äußern. Sie kann das Leben spannend machen und dem Feminismus ein persönliches Gesicht verleihen. Mischen Sie sich ein! Der Preis ist mit 3.000 € ausgestattet und wird in einer öffentlichen Feier verliehen. Weitere Informationen www.stiftung-aufmuepfige-frauen.de. Die Preisträgerin 2020 kann eine Einzelperson oder eine Gruppe sein, die sich auszeichnet durch: • eine feministische solidarische Grundhaltung • ein couragiertes Engagement für Frauenbelange • eine wegweisende Eigenständigkeit. Bitte senden Sie uns Ihren Vorschlag mit folgenden Unterlagen (im Umfang von max. 3 Seiten) • Beschreibung der feministisch-aufmüpfigen Aktivitäten • Lebenslauf • Empfehlungsschreiben/Referenzen bis zum 30.09.2019 an info@stiftung-aufmuepfige-frauen.de. Wir freuen uns über bundes- und europaweite Vorschläge. Die Entscheidung trifft der Stiftungsvorstand. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung Ihres Vorschlags und eine Zwischennachricht, wenn Sie in die engste Auswahl gekommen sind. Ansprechperson: Sigrid Metz-Göckel, Mimosenweg 18, 44289 Dortmund

Logo Vitra Design Museum

Das Vitra Design Museum sucht Kurator*in 100%

Das Vitra Design Museum in Weil am Rhein zählt zu den führenden Designmuseen weltweit. Es produziert jährlich bis zu 10 Ausstellungen zu einer breiten Themenpalette aus Design und Architektur, die im Museumsbau von Frank Gehry, dem Schaudepot von Herzog & de Meuron und an anderen Orten auf dem Vitra Campus gezeigt werden. Die Ausstellungen werden ergänzt durch Vorträge, Führungen, Workshops und weitere Vermittlungsangebote. Viele Ausstellungen des Museums werden als Wanderausstellungen in Partnermuseen weltweit gezeigt. Grundlage der Arbeit des Vitra Design Museums ist seine einzigartige Sammlung von Möbeln, Leuchten und Interior Design. Das internationale Museumsteam umfasst über 50 Kuratoren, Wissenschaftler und andere Experten. Das Vitra Design Museum sucht per 1. September 2019 ein*e Kurator*in 100% Bewerbung auf der Website bis 31.5.2019: www.design-museum.de/jobs Voller Ausschreibungstext (PDF): 190502 VDM Ausschreibung Kurator