Alle Artikel mit dem Schlagwort: event

»notamuse«– iphiGenia »Volition« winners interview

Der international Gender Design Award iphiGenia »Volition« geht an »notamuse«: Das Online-Projekt stellt Grafikdesignerinnen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit um sie in der Designöffentlichkeit sichtbar zu machen. Wir wollten mehr über die Arbeit und die Ideen zum Gender und Design unserer jungen iphiGenia »Volition« Gewinnerinnen wissen. Hier unsere Fragen: 1. Wie haben Sie Drei sich a. zusammengefunden, um b. genau dieses Thema zu bearbeiten? Wir haben uns während eines Design-Masters an der HAW Hamburg kennengelernt. Das Thema »Frauen im Grafikdesign« hat uns alle drei – aufgrund sehr unterschiedlicher Motivationen – schon lange beschäftigt. Zu wenige weibliche Vorbilder im Grafikdesign, eine lückenhafte Design-Geschichtsschreibung, unausgewogene Sprecher_innenzahlen auf Konferenzen oder sexistische Erfahrungen im Arbeitskontext sind nur ein paar Punkte, die in diesem Zusammenhang genannt werden können. Auf der Suche nach einem Masterthema beschlossen wir dann, die Thematik anzugehen und ein Projekt zu starten, das langfristig ein Bewusstsein schafft. Dabei geht der angelegte Rahmen weit über eine Masterarbeit hinaus und wir arbeiten noch lange nach dem Abschluss an dem Projekt. 2. notamuse: da stecken sowohl die Muse als auch …

»A Women’s Thing» – iphiGenia »Revolution» winners interview

»A Women’s Thing« is a print and digital publication dedicated to reshaping society’s ideas of what “women’s things” are. They are interested in stories that never get told: educational, emotional and inspirational. The US-American publication will be awarded with the second international Gender Design Award iphiGenia »Revolution« We are keen on learning more about our iphiGenia-winners work and their idea about gender design. Here are our questions to Saskia Ketz, editor-in-chief: How did you get the idea for A Women’s Thing, and how did it start? I was working at a tech startup here in New York and we had many male employees, which sometimes brought in an unbalanced dynamic for the women on the team. Company culture, of course, reflects the socialization of its employees. After reading Sandberg’s “Lean In”, I wanted to create a women’s group within the company, mainly to discuss our thoughts on how we could have a stronger voice when it came to hiring decisions. We interviewed Roseanne Haggerty, who has been a pioneer of homelessness efforts in the city …

U MAD ABOUT GENDER?

It’s great to see how Gender and Design is becoming an important part of design education, so if you’re in Helsinki during the next days, go and explore the showcase of the work of the first year MA students: U MAD ABOUT GENDER? Great title by the way! https://www.facebook.com/events/886152004787992/

Recap: Rethink! Exhibition Opening and Gender Talk @designxport Hamburg

Last Friday (March 27), we proudly opened the Blue + Pink >>> Rethink! Exhibition @designxport in Hamburg’s Harbour City. The event started wit the panel discussion „Gender Talk“ featuring Prof. Dr. Gesa Ziemer (Professor for Cultural Theory and Cultural Practice and vice president of research at HafenCity University, Hamburg) our very own founding member Tanja Godlewsky, Designer, executive associate FRAM Büro für Konzept und Design, Köln), Björn Welzel (executive associate Fritz Classen, Hamburg) Christian Schüten (Designer, associate BFGF Design Studios, Hamburg),  moderated by Prof. Dr. Uta Brandes and Dr. Babette Peters. Soon, the audience contributed to a discussion full of  intelligent comments, critical perspectives and controversial statements. So, the intention of the exhibition and the talk came off completely. Prior to the opening of the exhibition, curator Uta Brandes gave a short, enjoyable introduction to general questions of gender and design, followed by a breathtaking performance of Katja Trinkwalder’s and Paul Claussen’s concept fashion „amorphé“. Last but not least, we want to thank the wonderful team at designxport, Anja Heinemann and of course, Dr. Babette Peters. The exhibition will …

Blue + Pink >>> Rethink. iGDN Exhibition @ designxport Hamburg in March

    Blue + Pink >>> Rethink !   Eine Ausstellung in designxport. Hamburg/Hafencity, Hongkongstr. 8 Eröffnung 27. März 2015 16:00 Einführung und „Gender-Talk“ 19:00 Ausstellungseröffnung Dauer der Ausstellung bis 18.04.2015 designxport organisiert in Kooperation mit dem international Gender Design Network (iGDN) eine ebenso spannende wie eigenwillige Ausstellung. International renommierte sowie junge Nachwuchs-Designerinnen und -Designer erläutern ihre Sicht auf die Welt der Produkte, Bilder und Zeichen – und zwar so: Sie wählten Dinge des ganz gewöhnlichen Alltags unter dem Blickwinkel aus, ob diese geschlechter-sensibel oder -unsensibel gestaltet sind. Beteiligt an dieser ungewöhnlichen Schau haben sich u.a. Alessandro Mendini (Mailand), Matali Crasset (Paris), Joséphine Choquet (London), Anthony Dunne (London), Douglas Young – G.O.D. (Hong Kong), Mateo Kris – Vitra Design Museum (Weil am Rhein), Doreen Toutikian (Beirut), Alexa Lixfeld (Hamburg) … Und wer da skeptisch ist, ob und was denn Dinge überhaupt mit Geschlecht zu tun haben, sollte sich selbst überzeugen.   Vor der Ausstellungseröffnung gibt die Kuratorin der Ausstellung, Prof. Dr. Uta Brandes, eine kurz-vergnügliche Einführung, und anschließend diskutieren im „Gender-Talk“ Designfachleute beiderlei Geschlechts über das Thema. Press Release_savethedate