General, iphiGenia, Resources

„Unisex gibt es nicht“: Interview mit Uta Brandes im Deutschlandfunk

Mindshare Denmark

Neuer Preis für geschlechtersensibles Design

Rosa Puppen, kantige Autos, einseitige Agenturbilder: Im Design von Alltagsdingen spiegeln sich die Geschlechterstereotype ihrer Gestalter. Das Gender Design Network prämiert nun die positiven Gegenentwürfe. „Wir möchten etwas, was alle ansprechen kann“, so Initiatorin Uta Brandes im Dlf.

Uta Brandes im Corsogespräch mit Susanne Luerweg

Beitrag im Deutschlandfunk nachhören

mehr zum iphiGenia-Designpreis auf iphiGenia.genderdesign.org