Share:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Tag: 17. Februar 2017

Social design CAPSTER

“Social design can build bridges”

Capster feedback by a user: ‘with your designs I can show I’m willing to integrate yet within my own norms and values’ Interview with dutch CAPSTER-designer Cindy van den Bremen by Prachi Singh »One of the biggest arguments we hear against hijabs is that it oppresses women but I feel, by excluding these women from sports activities because they wear hijab, you are preventing them from fully participating in the society and playing their part as a role model to inspire other less fortunate girls. I think, a lot of work still needs to be done, to enable hijab-wearing women to participate in sports of their choice. And Capsters hopes to contribute to that!« Dutch designer Cindy van den Bremen says that before 1999 there was no such thing as a sport hijab. She invented one almost 17 years ago when she discovered a girl was being expelled from gym-class due to her supposedly unsafe hijab. After working on four different sport hijab designs that were recognized with a ‘Good Design Award’, Bremen launched Capsters

Weiterlesen »

Branded Videos: Frauen sehen anders

Franziska von Lewinski | fischer Appelt stellt fest: Marken müssen Bewegtbild-Content besser an die weibliche Zielgruppe anpassen. Frauen und Männer nehmen Inhalte ganz unterschiedlich wahr. Video-Content funktioniert nicht für weibliche und männliche Zielgruppen gleich. Das hat die repräsentative Studie „Video Content Marketing“ von fischerAppelt und dem digitalen Marktforschungsinstitut appinio aufgezeigt, bei der mehr als 1.000 Frauen und Männer in ganz Deutschland befragt wurden. Franziska von Lewinski (Autorin) verantwortet im Vorstand der fischerAppelt-Gruppe die Ressorts Digital und Innovation. Zum vollständigen Artikel 

Weiterlesen »
ckster – Gender-Hacking

CKSTER Festival – Gender-Hacking

CKSTER Festival Gender-Hacking als Design-Strategie und Methode Kunst-, Kultur- und Wissenschaftsfestival in Bern vom 9. – 11. März 2017 ckster ist ein Kunst-, Kultur- und Wissenschaftsfestival in Bern. Das Festival untersucht Hacking als kreative Gestaltungs- und Lösungsstrategie im Kontext von aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in Kultur, Technologie und Wissenschaft. Mit Ausnahme des Speeddating und des Maskenballs finden alle Beiträge im Erdgeschoss des Westflügels im PROGER statt. Speeddating und Maskenball finden im Frauenraum, Reitschule statt. Alle Vorträge und Workshops sind kostenlos. Workshops sowie Festival Dinner bitte anmelden.   Hacking als Kulturstrategie Hacking ist eine experimentelle und kreative Problemlösungsstrategie, welche die Grenzen des Machbaren untersucht und neu setzt. Hacking ist eine Strategie, welche sich eine Vielzahl von Methoden zunutze macht und, obwohl der Begriff populär konnotiert und im IT verortet ist, eine lange Tradition in der Kulturproduktion besitzt. Hacking bezeichnet grundsätzlich den Vorgang, sich die Sprache eines Systems anzueignen, Schnittstellen zu erkennen und sich Zugang zu eben jenem System zu verschaffen, um es nach den eigenen sowie gesellschaftsrelevanten Wünschen und Fähigkeiten umzugestalten. Ein Hack untersucht ein System auf seine

Weiterlesen »